Ostern und kein Stau am Gotthard?

Wer hätte sich das vor Kurzem überhaupt vorstellen können? Ich auf jeden Fall nicht. Das ist doch bestimmt Fake News hätte ich gesagt. Jetzt ist die ganze Geschichte aber umkehret. Es ist gibt wohl keinen Stau, das ist keine Fake News, der Grund dafür, dass es keinen Stau gibt sind aber Fake News. Der Lügenwelt wird die Krone aufgesetzt, im Namen von «Corona» die, laut Römisch-Katholischer Kirche, Schutzgöttin in Zeiten der Seuchen und der Krankheit ist. Was für ein Zufall.

Der Lockdown den wir erleben ist wohl einzigartig in der Geschichte der Welt. Gehen wir dem Wort Lockdown nach und googeln seine Bedeutung stellen wir staunend fest, dass es heisst, dass dieser Ausdruck während eines Amoklaufs, eines terroristischen Anschlags oder dergleichen verwendet wird. Ist ja spannend. In mir drängt sich die Frage auf ob man den Begriff «Amoklauf» in diesem Zusammenhang gebrauchen kann. Und natürlich ist das völlig abwegig, oder? Ist das, was momentan wirtschaftlich passiert ein Amoklauf? Es werden wahllos Firmen in den Konkurs getrieben, oder anders ausgedrückt, in diesem Marktumfeld ist für viele Firmen kein Überleben möglich. Man kann es so oder so formulieren, je nachdem wie man es darstellen will.

Für den Organismus der mich und meine Familie ernährt «free energy» ist das ganze schon auch nicht wirklich lustig.

Keine Workshops, oder anderweitige Veranstaltungen. Keine Kundenbesuche und auch Kunden können uns nicht besuchen, ganz zu schweigen, dass es keine Einzelsitzungen mehr gibt, obwohl das gerade jetzt sehr wichtig wäre. Ja natürlich werde auch ich auf Videocoachings mit Zoom umsteigen wie alle, die in diesem Segment arbeiten und trotzdem hinterlässt das ganze doch einen üblen Nachgeschmack. Würden die ganzen Coaches rund um die Welt auf Video umsteigen aus freien Stücken? Wohl kaum. Firmen machen das, ja klar, weil Zeit ist Geld, oder kommen wir jetzt langsam darauf das diese Gleichung so nicht ganz stimmt und dass auch der Slogan «Zeit ist Geld» vor allem eins ist; nämlich Propaganda die wir glauben sollen.

In meinem Erleben sehen wir in dieser Zeit vor allem eins, Lügen soweit das Auge reicht, und wer sich erlaubt, sich noch anderweitig zu informieren der erlebt sein blaues Wunder.

Das kennen wir doch schon von irgendwo her, wenn wir uns an die CO2 Debatten mit und ohne Greta erinnern. Jetzt 2020 geht es unvermindert weiter und wieder wird die Menschheit bedroht von einem unsichtbaren Feind. Letztes Jahr Co2, ohne das ein Leben auf unserm Planeten schon mal gar nicht möglich wäre, und jetzt ein böses Virus. Dabei spielt es keine Rolle, dass das Corona Virus schon lange bekannt ist und sich unser Immunsystem ohne Viren nicht zu dem hätte entwickeln können was es heute ist. Selbst jetzt, in diesem Moment, arbeiten so viele Helfer in meinem Körper ohne die ich gar nicht leben könnte. Mit ihnen leben wir seit Anbeginn unsere Zeit auf diesem Planeten zusammen, sie machten es erst möglich, dass wir ein Immunsystem aufbauen konnten. In beiden Fällen wird die Angst der Menschen genutzt. Todesangst. Jetzt geschieht das was Greta so gerne wollte «Ich möchte, dass Ihr in Panik geratet» Jetzt sollen wir einem Menschen vertrauen der sein Geld damit verdient hat, dass er Programme verkaufte die erst mal in einer Beta Version (oder Testversion) in den Markt geschoben wurden damit die Kunden die Fehler finden und sie hinterher repariert werden können? Na ja, besonders vertrauenswürdig finde ich das ehrlich gesagt nicht.

Dabei müssen wir nicht mal wissen, dass die Organisation die die Pandemie ausgerufen hat (WHO) zu 80% von diesem Menschen finanziert wird.

Oh je, arme Welt. Es ist alles so fadenscheinig, so unglaublich durchschaubar, dass es schon fast zum Verzweifeln ist. Aber nur fast.  Dabei spielt es auch keine Rolle,  dass genau wie bei der Klimadiskussion nur eine Wissenschaft die richtige ist nämlich die, die aus der Glotze kommt. Alles andere ist Verschwörungstheorie, egal was für einen Leistungsausweis diese Menschen mit bringen. Mögen sie Virologen, Immunologen, Seuchenexperten oder alles zusammen sein, das spielt alles keine Rolle. Was nicht der verordneten Propaganda entspricht ist Böse und muss mit allen Mitteln bekämpft werden, bis auch der letzte Rest Menschenverstand beseitigt ist. Mal ehrlich, hatten wir das nicht schon letztes Jahr, oder fallen nur mir diese Parallelen auf?

«Nur, weil Du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter Dir her sind» und sie werden sagen «Wir wollen doch nur Dein Bestes». Ja das wollen sie wirklich.

Frieden, HeilSein, FlussSein,

«Ich bin geführt in der Kraft der Liebe, und geniesse Austausch und Fluss»

Wer fähig ist, diese und andere Informationen an sein Zellsystem zu übermitteln, wird ein verändertes Denken an den Tag legen. Dann wird klar, dass Gedanken eher wie Knetmasse sind, die geformt werden können, sie sind nicht etwa in Stein gemeisselt. Es gibt kein Unterbewusstsein wie es uns in der Eisbergmetapher immer wieder verklickert wird. Natürlich dürfen wir daran glauben, das ist jedem frei, doch sollten wir uns dabei im Klaren sein, dass ohne die Titanic und deren Untergang auch dieses Bild nicht mit den Emotionen aufgeladen wäre wie das heute der Fall ist.

Wie das geht erfährst Du in dem Einzelcoaching das Du bei mir Buchen kannst und den Workshops die bald wieder in Birr (AG) stattfinden werden mit Klaus Medicus. Bis dahin empfehle ich Dir das Buch «Selbstheilkraft» von Klaus oder die Videos auf Q24.

Ich wünsche Dir ein wundervolles Osterfest

und grüsse in herzlichem VerbundenSein. Christian